WebWizard   7.4.2020 23:05    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Google zeigt Mobilitätsdaten
Whisper plaudert Daten aus
48 Megapixel für 200 Euro?
Mehr Adblocker am Smartphone
Zweifel an Whatsapp
Tiktok zensiert auch Fake News
Millionen für Youtube-App
Lesezeit online geringer
mehr...








eCommerce statt Sperre


Aktuelle Highlights

Screencast mit Windows


 
WebWizard Mobile
Software  31.01.2020

Zweifel an Whatsapp

Mit einem simplen 'Zweifel'-Button könnten WhatsApp selbst Fake News bekämpfen.

Indem sie Inhalte als unzuverlässig markieren, neutralisiert das die Auswirkungen von Fehlinformationen, wie eine von Facebook finanzierte Studie der University of Pennsylvania zeigt.

'Inhalte als 'Fake' zu markieren, kann durchaus einen Effekt haben. Es kommt dabei darauf an, wer diese Inhalte sieht. User, die durch innerste Überzeugungen in ihrer Gedankenblase gefangen sind, suchen vor allem nach Informationen, die ihr Weltbild bestätigen. So kann es sein, dass diese User Inhalten, die als 'Fake' markiert sind, eher noch Glauben schenken, sie rechtfertigen und weiter teilen', erläutert Social-Media-Experte Tim Weisheit im pressetext-Interview.

Die Forscher haben die Studie in Indien durchgeführt und dafür 5.000 Social-Media-Nutzer herangezogen. Ihnen wurden Screenshots von einem gefälschten, aber real aussehenden WhatsApp-Posting gezeigt. Dieses Posting enthielt eine kontroverse Aussage. Bei einigen Studienteilnehmern enthielt der Screenshot auch eine Nachricht innerhalb des fiktiven Chats, in der die Wahrheit dieser Aussage angezweifelt wird.

Es stellte sich heraus, dass Faktenchecks von anderen Usern einen Inhalt weniger glaubwürdig machen. Die Studienteilnehmer neigten großteils dazu, die Zweifel von einer unbekannten Person selbst anzunehmen. Den Forschern zufolge ist es aber nicht möglich, solche Korrekturen auf WhatsApp öffentlich zu machen, weswegen ein anonymer 'Zweifel'-Button hier die richtige Lösung wäre.

'Werden Inhalte durch die Community selbst als 'nicht bestätigt' oder 'zweifelhaft' markiert, kann es Leser dazu anregen, weiter zu recherchieren und solchen Beiträgen nicht sofort Glauben zu schenken. Diese Funktion muss dann jedoch möglichst einfach gestaltet sein, so wie ein Like- oder Dislike-Button. Eine unabhängige Redaktion sollte dann die Beiträge prüfen', so Weisheit.

'Ähnlich wie bei der 'Like'-Funktion von vielen anderen Plattformen wäre es für WhatsApp einfach, Emoji-Buttons in Form von Warnsignalen oder Fragezeichen hinzuzufügen. Diese Signale müssten nicht von den Betreibern untersucht werden, sondern würden lediglich vermitteln, dass User in einem Chat unterschiedliche Meinungen zu darin getätigten Aussagen haben', heißt es in der Studie.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Fake News #Zweifel #Studie #Whatsapp #Facebook



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Tiktok zensiert auch Fake News
ByteDance, der chinesische Entwickler des Videoportals TikTok, hat ein allgemeines Verbot gegen die Verbr...

Fake News und Fact-Check
Fakten statt Fakes: Wie man herausfindet, ob etwas richtig oder falsch ist, versuchen wir hier darzustell...

Fake News-Strategie für Facebook
Facebook-User können falsche oder irreführende Postings bekämpfen, indem sie diese als Satire markieren....

Gapo und Zalo statt Facebook und Whatsapp
Mit eigenen Alternativen zu den US-Konzernen kontert der kommunistische Staat Vietnam dem weltweiten Tren...

Vorsicht: Whatsapp-Scam
ESET-Forscher haben eine WhatsApp-Nachricht entdeckt, die 1000 GB kostenloses Datenvolumen verschenkt. Da...

Whatsapp ist unsicher
Ein vermutlich aus Israel und von staatlichen Hackertools stammender Angriff erlaubt es, Whatsapp-User an...

Krank mit Whatsappitis
Tennisarm haben Sie hinter sich? Die Maushand kennen Sie vielleicht auch schon. Aber Whatsappitis ist der...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Software | Archiv

 
 

 


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation


Skoda: 125 Jahre


Stickermania 2020


Schallaburg


VieCC 2019


Ideenwelt 2019


Ventilspiel am Spielberg

Aktuell aus den Magazinen:
 Nova Rock abgesagt Veranstaltungen zumindest bis Juni verboten
 Mobilität sinkt mit Corona Datenanalysen aus allen Ländern
 Seminar und Meeting online abhalten Alternativen in der Corona-Zeit
 Corona-Chancen? Fotos ohne Personen machen
 Netzneutrale Ausfallsicherheit Notfallplan gegen Engpässen

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple