WebWizard   3.7.2022 13:49    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Netzneutralität in Gefahr: Konzerne sollen zahlen
Newsletter-Dienstleister - günstig und rechtskonform
Microsoft Edge überholt Apple Safari
Firefox wird 100
Freie Rede ohne Limits
Eltern gegen Social Media
Österreichs Internet wird teuer werdenWegweiser...
Emojis für Teile von Youtube-Videos
2FA ist selten und nervig
Verifizierter Misserfolg?
mehr...









Aktuelle Highlights

Euro-Netz nicht neutral?


 
WebWizard Webmaster
Aktuelles  29.07.2020 (Archiv)

Abo statt Werbung

Die Finanzierung im Web durch Werbeeinnahmen wird immer kritischer. Sogar Twitter überlegt nun, statt der Werbung auf Einnahmen durch Abo-Kunden zu setzen.

Der Mikroblogging-Dienst Twitter erwägt aufgrund einbrechender Werbeeinnahmen künftig auf Bezahl-Abonnements als neue Einnahmequelle zu setzen. Laut Twitter-CEO Jack Dorsey werden User schon in diesem Jahr erste Tests für neue Monetarisierungs-Möglichkeiten auf der Plattform sehen.

'Wir erforschen momentan potenzielle Möglichkeiten neben unserem Werbegeschäft, was Abonnements und andere Maßnahmen beinhalten kann. Allerdings befinden wir uns noch in einer frühen Phase, wir erwarten uns dadurch im Jahr 2020 noch keine Einnahmen', heißt es von Twitter. Laut 'Engadget' könnten Nutzer im Zuge des Abonnements dafür zahlen, keine Anzeigen mehr sehen zu müssen.

Twitter hat in der Coronavirus-Krise einen massiven Zuwachs an Anwendern verzeichnet. Zwischen April und Juni waren täglich durchschnittlich 186 Mio. aktive User auf der Plattform unterwegs. Das bedeutet eine Steigerung von 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dennoch machte das Unternehmen einen Umsatzverlust von 124 Mio. Dollar, weil Anzeigenkunden in der Krise zurückhaltender waren.

Wegen der anhaltenden schlechten Geschäftszahlen will Twitter neue Möglichkeiten erforschen. Dorsey zufolge hat der Konzern eine hohe Messlatte für die Services, für die er von Kunden Geld verlangt. 'Wir wollen sicherstellen, dass jede neue Einnahmequelle komplementär zu unserem Anzeigengeschäft abläuft', zitiert 'CNN' den Twitter-CEO.

Der Ruf von Twitter bei Anwendern und Werbepartnern hat erst in der vergangenen Woche aufgrund eines Hacker-Angriffs schweren Schaden erlitten. Die Attacke betraf die Accounts von 130 Prominenten, darunter der ehemalige US-Präsident Barack Obama und der aktuelle demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden. Von diesen Konten aus sendeten die Hacker eine Nachricht, laut der alle Bitcoins, die an eine bestimmte Adresse wandern, doppelt zurückkommen. Die Betrüger konnten mit diesem Hack etwa 350 Mio. User kontaktieren.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Finanzierung #Content #Twitter #Abo #Werbung #Social Media



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Content mit Corona wichtiger
Das Interesse an Nachrichten bleibt konstant hoch. Das zeigt die jährliche und weltweit größte repräsenta...

Facebook ohne Politik-Werbung
Social-Media-Titan Facebook ermöglicht es US-Anwendern, sämtliche politische Werbung auszublenden....

Twitter mit mehr und weniger Werbung
Das Social Network Twitter möchte im Bereich der Fake-News-Werbung weniger angreifbar sein und verzichtet...

Twitter steigert Gewinne stark
757 Mio. Umsatz bedeuten eine deutliche Steigerung für Twitter im zweiten Quartal 2019. Der Gewinn fiel d...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Krypto und NFT Regulierung kommt in Europa
 Europa ohne Verbrenner Umweltminister wollen 2035 elektrisch fahren
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple