WebWizard   17.4.2021 22:23    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Dislike für Youtube
Link-Vorschau in Chrome
Twitter Spaces: Clubhouse und Podcasts in einem
Du schaffst mehr Reichweite mit diesem Tipp!Video im Artikel!
Cookies, Tracking und DatenschutzVideo im Artikel!
Farben scannen und verwendenWegweiser...
Konzerne für Deplatforming
Ab heute kein Flash mehr im Web!
Das alternative Youtube Rewind 2020Video im Artikel!
Youtube vermarktet nun auch Nicht-Partner
mehr...








GTI Clubsport 2021


Aktuelle Highlights

WS-V2 im Test


 
WebWizard Webmaster
Browser  13.08.2020 (Archiv)

Mozilla in Nöten

Der Firefox-Macher Mozilla muss wieder ein Viertel der Mitarbeiter kündigen. Die Zukunft des Browsers ist fraglich.

Mozilla kennt man vorwiegend vom Browser Firefox. Der Enkel des Netscape Navigators hat eine tolle Vergangenheit, spielt die Datenschutz-Karte auch heute noch aus und ist der im Moment einzige Grund, warum es im Browser-Bereich noch Wahlfreiheit gibt - der Mitbewerb wurde bereits durch Googles Chromium-Engine 'übernommen'. Es ist daher wichtig, dass es einen starken Firefox gibt, um nicht wieder in eine Abhängigkeit zu gelangen, wie es seinerzeit mit dem Microsoft Internet Explorer der Fall war.

Doch eigentlich ist es das bereits. Google dominiert international den Markt, nur in unseren Breiten gibt es mit dem Mozilla-Browser noch nennenswerte Marktanteile abseits des Google-Browsers. Und selbst hier ist kaum mehr als ein zweistelliger Prozentanteil machbar. Und wenn zB. Microsofts Edge wieder an Fahrt gewinnt, dann zumeist auf Kosten von Mozilla. Edge wiederum basiert auf Chrome.

Dieses Chromium-System ist Open Source wie die ganze Stiftung von Mozilla auch, aber im Gegensatz zu Mozilla übt Google Kontrolle exzessiv aus. Mozilla ist im Besitz der Gemeinschaft, entsprechend Demokratisch und frei organisiert. Und unantastbar, zumindest so lange Geld für den Fortbestand da ist. Und das kommt vorwiegend aus dem Topf von Google, was die Sache noch einmal spannender macht. Google gibt etwas Geld von den Werbeeinnahmen ab, die mit den Suchanfragen bei Google über Mozilla-Browser gemacht werden. Google holt gegen Geld User über die Standardsuchmaschine bei Mozilla ab und lenkt sie in eigene Dienste, steigert den eigenen Marktanteil und macht sich damit von Mozilla weiter unabhängig.

Das ist teuflisch, denn die knappe halbe Milliarde, die Mozilla derzeit noch von Google bekommt, dürfte so nicht mehr zur Verfügung stehen, wenn die nächste Verhandlung im Herbst stattfindet. Und dann braucht Mozilla neue Einnahmequellen. Sonst sieht es traurig aus mit Mozilla, seinem Firefox und anderen Projekten der Stiftung. Das wäre schade - wohl auch für Google, die dann am Monopol-Pranger stehen wie damals Microsoft. Vielleicht das letzte Ass im Ärmel von Mozilla: Den Joker vor dem Kartellgericht für Google spielen und sich dafür entlohnen zu lassen.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Browser #Mozilla #Netscape #Microsoft #Google #Chrome #Chromium #Firefox



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Zerschlagung von Google steht im Raum
Das US-Justizministerium prüft kartellrechtliche Grenzen von Google und folgt dabei scheinbar Expertenmei...

Mozilla will Youtube besser machen
Der US-Tech-Riese Mozilla will mit seiner Browser-Erweiterung 'RegretsReporter' Anwender vor schädlichen...

Microsoft Edge ist wieder Nummer 2
Mozillas Firefox hat lange Zeit hinter Google Chrome den zweiten Platz behauptet, doch Microsoft holt mit...

Edge bekommt Chromium
Die Monopolisierung im Web geht weiter voran. Microsoft dürfte die eigen Browser-Engine hinter Edge beerd...

Alternative, bessere Browser?
Chrome hat den Markt überrant, mit Googles Macht und Datenhunger wurde der Browser in die Welt getragen. ...

Mozilla: Kampagne für Datenschutz
Mit einer auffälligen Aktion versucht Mozilla zu zeigen, dass der Mitbewerb die gratis Software für eigen...

Mozilla demonstrativ unabhängig
Mit einer neuen Kampagne will Mozilla, der Hersteller von Firefox und Thunderbird, seine Position für die...

Microsoft zahlt an Mozilla
Damit Bing in der nächsten Ausgabe des Mozilla Firefox 4 in der Auswahl an Suchmaschinen integriert ist, ...

Flock wechselt zu Chromium
Das Unternehmen Flock hat eine neue Beta-Version des gleichnamigen Social-Networking-Browsers veröffentli...

Netscape: Auslaufmodell
Bis Februar will AOL Support und Weiterentwicklung des Netscape Navigators anbieten und ratet schon jetzt...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Browser | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner

Aktuell aus den Magazinen:
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown
 Neue Strafen auf Österreichs Straßen Straßenverkehrsordnung 2021 wird strenger
 Nächster Doppeljackpot! Der März beginnt mit Lotto-Millionen.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple