WebWizard   12.4.2024 19:54    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Vorurteile und die KI
Supercomputer in Modulen
Kein Aprilscherz: Mobile- und Internettarife steigen
Smarte GesundheitWegweiser...
Übersehene Gefahr im UnternehmenWegweiser...
Intelligenz für den FlirtWegweiser...
Blinde sehen mit KI
KI noch nicht wirtschaftlich
Werbung 2024 in Prime VideoWegweiser...
Gratis: PDF editieren und ausfüllen
mehr...








50 Jahre Porsche Turbo


Aktuelle Highlights

Tarif-Inflation


 
WebWizard News-Links
Computer  04.11.2020 (Archiv)

Nvidia und Arm: ungewiss

Die geplante Übernahme des Chipdesigners Arm durch Nvidia steht vor Problemen in China. Es geht um die Bewertung von ARM und die Übernahme nach Amerika.

Denn Allen Wu, im Juni als CEO von Arm China abgesetzt, kontrolliert fast 17 Prozent der Anteile, berichtet die 'Financial Times'. Demnach ist die Bewertung von Arm China und damit seiner Anteile ein Streitpunkt, der Wus Abgang im Wege steht. Das könnte dem geplanten Verkauf von Arm durch den aktuellen Eigentümer SoftBank einen Strich durch die Rechnung machen.

40 Mrd. Dollar will Nvidia in einem Mega-Deal an Softbank für Arm zahlen. Doch das Joint Venture Arm China droht zum Hindernis zu werden. Denn Wu kontrolliert vier der sechs Teilhaber und damit 16,6 Prozent der Anteile. Zwar wurde er im Juni vom Aufsichtsrat wegen eines Interessenkonflikts abgesetzt, doch kontrolliere er laut 'FT'-Bericht immer noch das Tagesgeschäft. Zwei der von ihm kontrollierten Unternehmen hätten gegen seine Absetzung geklagt. Für SoftBank wäre es wichtig, dass Wu tatsächlich geht - doch einem Insider zufolge stehen die Chancen auf einen Deal 50 zu 50.

SoftBanks China-Chef Eric Chen führt die Verhandlungen über den Abgang Wus. Im September schien man Insidern nahe an einer Einigung. Es gehe um eine Zahlung von 100 bis 200 Mio. Dollar. Doch die Bewertung von Arm China und damit aller Anteile sei ein Streitpunkt. Wu gehe davon aus, dass sich der Wert von Arm China seit der Gründung 2018 auf 7,5 Mrd. Dollar verfünffacht hat. In den Büros von Arm China habe Wu jedenfalls seine eigenen Sicherheitskräfte eingesetzt, die Vertretern von Arm oder dem Aufsichtsrat des chinesischen Ablegers den Zutritt verwehren. E-Mails vom Arm-Hauptquatier an Mitarbeiter würden gefiltert.

Arm und dessen Verbündete haben sich bei den Bemühungen, Wu unilateral abzusetzen, dem Bericht zufolge unter anderem hochrangige Kontakte in Peking zunutze gamacht, um die Lokalregierung in Shenzen unter Druck zu setzen. Doch auch Wu hat einflussreiche Freunde in Shenzen. Das Tauziehen um seine Absetzung könnte also dauern. Der Volksrepublik China dürfte das nur Recht sein. Ein Verkauf von Arm an den US-Konzern Nvidia könnte schließlich dazu führen, dass die USA im Handelskrieg mit China versuchen, deren Zugang zu Arm-Technologien einzuschränken - was für die Smartphone-Industrie eine Katastrophe wäre.

Die meisten beteiligten Parteien wollten das Thema gegenüber der 'FT' nicht kommentieren, seitens Arm China gab es eine Klagsdrohung gegen 'jegliche Organisation oder Einzelperson, die Gerüchte in der Hoffnung streut, unseren Ruf zu schädigen'.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#CPU #ARM #Nvidia #Softbank



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Nvidia unterstützt Streamer
Schon zuletzt hat Nvidia seine Grafikkarten-Rechenleistung auch für Audio-Software eingesetzt. Nun folgt ...

RTX Voice mit GTX-Grafikkarten
Das Nvidia-Plugin, welches in genialer Weise Mikrophon-Störgeräusche live entfernen kann, funktioniert ni...

Bildschirm aufzeichnen
Ein Screenrecorder ist eine hilfreiche Software, um einen Vorgang am Bildschirm in einem Video festzuhalt...

Nvidia-CPU mit Windows 8
Projekt Denver macht bei Intel derzeit Kopfzerbrechen. Denn so nennt Nvidia seine kommende auf ARM basier...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Computer | Archiv

 
 

 


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?

Aktuell aus den Magazinen:
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich
 Aprilscherze im Web 2024 kann lustig werden!
 Auto-Treffen im Schlosspark Youngtimer, Oldtimer, Classic Tuning
 2 bis 3 Stunden Smartphone-Nutzung täglich hoch

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple