WebWizard   3.8.2021 22:18    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Smartphones kommen mit 5G
Postkarte per Messenger
'Maps' auf PapierWegweiser...
Infektionen schnell erkennen
Smartphone: Radio online
Private Smartphone-NutzungWegweiser...
Zahlsysteme in der Kritik
Mehr Risiko: Internet der Dinge
Bedenkzeit dank 'Undo'
Studie enthüllt: Versteckte Standort-Tracker in Apps
mehr...








Style.at Heft 07/2021


Aktuelle Highlights

Atem Mini Vergleich


 
WebWizard Mobile
Technologien  24.02.2021 (Archiv)

Handy-Uhr per Bewegung synchronisieren

Forscher am Skolkovo Institute of Science and Technology (Skoltech) haben einen Algorithmus entwickelt, der die Uhren verschiedener Smartphones mithilfe der verbauten Gyroskope auf Mikrosekunden genau synchronisiert.

Dadurch können die Geräte mit nahezu perfektem Timing zusammenarbeiten, etwa als Sensornetzwerk oder für eine Panorama-Aufnahme im Fußballstadion, die Bilder mehrerer Smartphones verbindet. Eine Umsetzung als Android-App names 'Twist-n-Sync' gibt es quelloffen auf GitHub.

Für viele Anwendungen ist gutes Timing wichtig, wenn mehrere Geräte zusammenarbeiten sollen. Um das bei Smartphones zu erleichtern, nutzen die Skoltech-Forscher aus, dass aktuelle Modelle immer Gyroskope als Bewegungssensor enthalten. Ihr Algorithmus setzt im Prinzip darauf, die gleichzeitige, gleiche Bewegung von Smartphones für die Synchronisation der Uhren zu nutzen. Um Twist-n-Sync zu nutzen, braucht ein User, wie der Name schon andeutet, nur die Smartphones in eine Hand zu nehmen und diese dann zu drehen - der Algorithmus übernimmt dann die Berechnungen für die Uhr-Synchronisierung auf einige Mikrosekunden genau.

'Diese Genauigkeit reicht aus, um ein Panoramafoto eines Fußball- oder Eishockeyspiels mit einem Smartphone-Rig zu machen', sagt Skoltech-Doktorand Marsel Faizullin. Denn selbst ein scharf geschossener Puck, der bis zu 160 Stundenkilometer drauf hat, legt in einer Mikrosekunde nur 0,9 Millimeter zurück. 'Das ist weniger als das Einzelpixel-Sichtfeld einer Profikamera', so Faizullin. Die Synchronisierung ist also genau genug, um mit mehreren Kameras ein Bild eines Eishockeyspiels zu machen. Wenn Endverbraucher mehrere Geräte für Foto- oder Videoaufnahmen verknüpfen, reicht sie also allemal - so schnell wie ein Puck bewegt sich im Alltag kaum etwas.

Fotos sind freilich nur ein Anwendungsbeispiel. Möglich ist beispielsweise auch, die Mikrofone mehrerer Smartphones zu nutzen, um Schall samt genauerer Informationen zur Richtung zu sammeln. 'Das ist nützlich für Geräuschsunterdrückungs-Techniken', erklärt Faizullin. Denkbar ist zudem, Smartphones auch mit anderer Hardware zu synchronisieren. 'Ein Beispiel ist ein Blitz für Kameras; mit unserem Ansatz kann jedes Handy Teil eines professionellen Fotografiesystems werden', meint Gonzalo Ferrer, Leiter des Skoltech Mobile Robotics Lab.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Uhr #Synchronisierung #Sensoren #Smartphones



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Fit und gesund per App
Fitnessarmbänder und -uhren sowie Smartphone-Apps, die zu physischer Aktivität anregen, verbessern die Ge...

Quarantäne nach Registrierung im Lokal?
Seit der Registrierung in Restaurants geht die Angst um vor massenhaften Isolierungen, sobald auch nur ei...

Kalorien per Foto zählen
Das Zählen von Kalorien bei Diäten macht keinen Spaß - und hier setzt eine neue Technologie an, die mit h...

Gamepad in Smartwatch
Die Smartphone-übliche Touchscreen-Steuerung ist auf kleineren Bildschirmen wie etwa auf einer Smart Watc...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Technologien | Archiv

 
 

 


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV


Technik für Konferenzen

Aktuell aus den Magazinen:
 Kaiserschmarrndrama im Kino Film startet diese Woche, Gewinnspiel jetzt
 Profilvideo in LinkedIn Video statt Portraitbild zur Vorstellung
 Mercedes EQS Das beste Auto der Welt?
 Delta - und dann? Das griechische Alphabet
 Youtube Premieren optimieren Trailer und Live-Redirect nutzen

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple