WebWizard   20.4.2021 09:47    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Amazons Bedeutung steigt
Textexpander und andere Textbaustein-ToolsWegweiser...
Clubhouse soll privater werden
Bullshit und Fakes
300 Mbit von Musk
Deep-Fake-Erkennung ist unsicherVideo im Artikel!
Leichtes Angriffsziel
Tweets für die Forschung
Live-Mitschrift von Google Meet
Keine SelbstdarstellerWegweiser...
mehr...








GTI Clubsport 2021


Aktuelle Highlights

WS-V2 im Test


 
WebWizard News-Links
Internet  10.03.2021

Bullshit und Fakes

Personen, die oft mit Übertreibungen oder Verdrehungen zu beeindrucken oder zu überzeugen versuchen (Bullshitting), lassen sich auch selbst eher von beeindruckend klingenden Fehlinformationen zum Narren halten.

Das haben Forscher der University of Waterloo ermittelt. Demnach sind Menschen, die häufig an überzeugendem Bullshitting beteiligt sind, tatsächlich ziemlich schlecht darin, es selbst zu identifizieren.

Den kanadischen Experten nach haben diese Art von Personen häufig damit Probleme, gewollt profunde oder wissenschaftlich korrekte Fakten von beeindruckender, aber bedeutungsloser Erfindung zu unterscheiden. Wichtig sei auch, dass diese Personengruppe viel eher auf falsche Überschriften in den Medien hereinfällt. Die Forschungsergebnisse wurden im 'British Journal of Social Psychology' veröffentlicht.

Laut Forschungsleiter Shane Littrell geht man zwar eher davon aus, einen Schwätzer nicht mit Unsinn zu erreichen. 'Unsere Studie zeigt aber, dass das nicht der Fall ist.' Tatsächlich scheint es so zu sein, dass die größten Verbreiter von überzeugendem Unsinn auch ironischerweise jene sind, die am ehesten selbst darauf hereinfallen. Die Forscher definierten 'Bullshit' als Information, die dazu gedacht war, zu beeindrucken, zu überzeugen oder Menschen anderweitig in die Irre zu führen. Diese Info wird häufig ohne Rücksicht auf die Wahrheit konstruiert.

Das Team hat zwei Arten von Bullshitting identifiziert - und zwar überzeugend und vermeidend. Überzeugender Hohlsprech nutzt irreführende Übertreibungen und Ausschmückungen, um zu beeindrucken, zu überzeugen oder mit anderen in Einklang zu stehen. Vermeidender Hohlsprech gibt in Situationen, in denen Aufrichtigkeit andere verletzen oder den Ruf schädigen könnte, unerhebliche, ausweichende Antworten.

Die Forscher haben mit 800 Teilnehmern aus den USA und Kanada Experimente durchgeführt. Sie untersuchten die Beziehungen zwischen der eigenen Einschätzung beider Arten von Bullshitting und ihrer Bewertung davon, wie profund, wahrheitsgemäß oder genau sie pseudo-profunde und pseudo-wissenschaftliche Aussagen und falsche Überschriften aus den Medien einschätzten. Die Probanden absolvierten auch Untersuchungen ihrer kognitiven Fähigkeiten, metakognitiver Einblicke, intellektueller Selbstüberschätzung und reflektivem Denken.

Littrell zufolge zeigte sich, dass je häufiger eine Person aktiv überzeugendes Bullshitting ausübt, desto wahrscheinlicher sie von verschiedenen Arten von irreführender Information getäuscht wird. Dies geschehe ohne Rücksicht auf ihre kognitiven Fähigkeiten, reflektives Denken oder metakognitive Fähigkeiten. 'Überzeugende Bullshitter scheinen eine oberflächliche Fundiertheit für eine tatsächliche zu halten. 'Wenn etwas einfach profund, wahr oder korrekt klingt, glauben sie, dass das auch wirklich der Fall ist. Vermeidende Bullshitter können diese Unterscheidung sehr viel besser treffen', heißt es abschließend.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Fake News #Social Media #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Emotionale fünf Sterne
Fünf Sterne in Online-Bewertungen bekommt heute bald etwas. Und diese sagen dann auch wenig darüber aus, ...

Facebook zum Klimawandel
US-Social-Media-Riese Facebook markiert Postings über den Klimawandel bald mit Hinweisen auf seine Inform...

Twitter warnt
Der US-Mikroblogging-Dienst Twitter warnt User ab jetzt vor Tweets, die auf von Hackern gefundenen Inform...

Tiktok gegen Fake-News
Die chinesische Video-App TikTok warnt bald User vor dem Teilen von 'unverifizierten' Informationen. Dam...

Tweets für die Forschung
US-Mikroblogging-Dienst Twitter stellt Forschern bald Tools zur Verfügung, die ihnen dabei helfen sollen,...

Fakten nach der Überschrift
Faktenchecks bei Fake News im Netz sind deutlich effektiver, wenn User die Schlagzeile eines Artikels vor...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Internet | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner

Aktuell aus den Magazinen:
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown
 Neue Strafen auf Österreichs Straßen Straßenverkehrsordnung 2021 wird strenger
 Nächster Doppeljackpot! Der März beginnt mit Lotto-Millionen.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple