WebWizard   1.7.2022 12:56    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Netzneutralität in Gefahr: Konzerne sollen zahlen
Newsletter-Dienstleister - günstig und rechtskonform
Microsoft Edge überholt Apple Safari
Firefox wird 100
Freie Rede ohne Limits
Eltern gegen Social Media
Österreichs Internet wird teuer werdenWegweiser...
Emojis für Teile von Youtube-Videos
2FA ist selten und nervig
Verifizierter Misserfolg?
mehr...









Aktuelle Highlights

Euro-Netz nicht neutral?


 
WebWizard Webmaster
Web-Technik  25.11.2021 (Archiv)

Facebook will Kontrolle geben

Facebook-Mutter Meta testet neue Features, um Social-Media-Usern mehr Kontrolle über den News Feed zu geben. Demnach können Nutzer feiner steuern, wie viel Content sie von bestimmten Personen, Gruppen oder Seiten sehen.

Zudem werden bestehende Einstellungsmöglichkeiten wie 'Unfollow' leichter zu finden sein. Zunächst beschränken sich die Tests allerdings auf einen kleinen Prozentsatz der Nutzer rund um die Welt. Ob die Feeds bei Facebook und anderen sozialen Medien wirklich das zeigen, was User wollen, ist ein seit Jahren umstrittenes Thema. Facebook verspricht nun jedenfalls die Möglichkeit, die angezeigten Inhalte genauer zu steuern. Konkret kommt die Möglichkeit, die relative Häufigkeit von Inhalten einzelner Freunde, Verwandter, Gruppen und Seiten im Feed zu beeinflussen. Nervt beispielsweise ein Verwandter, den man nicht einfach so 'unfrienden' sollte, mit massenhaft Stuss, kann man die Anzeige seiner Inhalte herunterregeln. Umgekehrt wird es möglich, etwa tollen Gruppen höhere Priorität zu geben, damit man sie regelmäßiger im Feed sieht.

Zudem will Meta dafür sorgen, dass User für die Feed-Anzeige relavante existierende Features leichter finden. Das umfasst beispielsweise die Favoriten sowie die Unfollow-Funktion. All die Änderungen werden laut Meta in Ländern rund um die Welt getestet, zu Beginn eben nur mit einem kleinen Anteil der User. Doch ist geplant, die Tests schon innerhalb der kommenden Wochen auszuweiten.

Gleichzeitig hat Meta angekündigt, dass Werbende bald ihrerseits mehr Kontrolle darüber beommen sollen, wann Facebook-Nutzer ihre Anzeigen zu sehen bekommen. Insbesondere sollen die Werber sich dafür entscheiden können, dass ihre Inhalte möglichst nicht in Zusammenhang mit den potenziell konfliktbeladenen Themenkreisen 'Nachrichten und Politik', 'Soziale Fragen' oder 'Verbrechen und Tragödien' angezeigt werden. Das funktioniere ersten Tests zufolge jeweils mit über 90-prozentiger Zuverlässigkeit. Dieses Feature kommt zunächst nur für englischsprachige Werbung.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Social Media #Facebook #Werbung #Kontrolle #Einstellungen



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Nachrichten versus Social Media
Das Grundrecht auf Information ist in Gefahr, warnt die UNESCO in einem aktuellen Bericht. Social Media...

Mehr Geld in Social Media
Unternehmen geben mehr Budgets für Werbemaßnahmen in Social Media frei und verschieben auch die Produktio...

Tiktok im Marketing wichtiger
Die China-basierte Social-Media-Plattform TikTok ist weiterhin auf dem Höhenflug und bleibt für Werbetre...

Menschen statt Friends und Follower
Probleme lassen sich besser mit Hilfe von Menschen lösen als mit Social Friends, zeigt eine Studie der Mi...

Youtube mit Shopping-Erweiterungen
Google-Tochter YouTube hat eine neue interaktive Funktion namens 'Brand Extensions' für Werbetreibende p...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Web-Technik | Archiv

 
 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Europa ohne Verbrenner Umweltminister wollen 2035 elektrisch fahren
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne
 Daten sind käuflich Studenten ohne Privatsphäre

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple