WebWizard   17.8.2022 21:25    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Social Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Investitionsberatung in Whatsapp
Wikipedia vor Gericht
Twitter gehackt: Daten von 5,5 Mio. Usern erbeutet
Neue Social-Schönheitsideale kommenWegweiser...
Social Antisemitismus
Twitch beteiligt am Umsatz
Social Media überaltert?
Ukraine und Social Media
Wirtschaft im Web 2.0 verlorenWegweiser...
Social statt Schufa?Wegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

3D: Daz laden


 
WebWizard Social Web
Aktuell  08.12.2021 (Archiv)

Inkasso über Social Media

Ein neues US-Gesetz erlaubt Schuldeineintreibern, ihre Schuldner via Social Media zu kontaktieren. Das Gesetz des Consumer Financial Protection Bureau ist bereits am Dienstag in Kraft getreten und enthält strenge Richtlinien bezüglich der Durchführung.

Das neue Gesetz betrifft Millionen Amerikaner. Einer Umfrage des Consumer Financial Protection Bureau zufolge wurden 2017 in den USA über 70 Mio. Menschen von einem Schuldeneintreiber kontaktiert.

Die 'Debt Collection Rule' ist Teil des übergreifenden 'Fair Debt Collection Practices Act', der regelt, wie Inkassobüros ihre Schuldner kontaktieren dürfen. Das Gesetz stammt aus dem Jahr 1977 und entstand somit lang vor den Zeiten von Social Media. Die Definition von Kommunikation innerhalb des Gesetzes wurden dementsprechend angepasst und im vergangenen Jahr um neue elektronische Kommunikationswege wie E-Mail, Textnachrichten und Social Media ergänzt. Die Änderungen erlauben Schuldeneintreibern nun, ihre Schuldner auch via E-Mail, Textnachrichten oder über diverse Social-Media-Plattformen zu kontaktieren.

Die neue Bestimmung enthält jedoch strenge Richtlinien, an die sich Schuldeneintreiber halten müssen. Nachrichten müssen beispielsweise immer privat als Direktnachricht geschickt werden, keiner der Follower oder Freunde auf der Plattform des Schuldners sollte in der Lage sein, die Mitteilungen zu sehen. Zudem müssen Schuldeneintreiber, wenn sie Schuldnern auf Social Media eine Freundschaftsanfrage oder eine Direktnachricht schicken, immer ihre Identität preisgeben und ihre wahre Absichten bekannt machen. Außerdem muss dem Schuldner stets die Option gelassen werden, keine weitere Kontaktaufnahme über soziale Medien mehr zu wollen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Social Media #Inkasso #USA



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Mäuse holen: Besonderes Inkasso
Bei Zahlungsverzug setzen viele Firmen auf einfache Mittel: Der Mahnbrief oder das Inkassobüro sind üblic...

Inkasso auf Facebook
In den USA versuchen aggressive Inkasso-Büros ihre Opfer seit kurzem über soziale Netzwerke unter Druck z...

Russisch Inkasso
Haben Sie Kunden die Ihre Rechnungen einfach nicht bezahlen möchten? Sie haben schon unzählige Mahnbriefe...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio

Aktuell aus den Magazinen:
 Doppeljackpot am Mittwoch Nach dem Jackpot im Bonus wieder kein Sechser
 Zwei große Jackpots in Österreich Vierfacher und Doppeljackpot gleichzeitig
 Porto 2022 steigt Österreichs Post inflationär
 Dreifachjackpot in Österreich 2,3 Mio. für den Sechser zusätzlich - und mehr!
 Bringt Tempo 100 etwas? Tempolimit ist nicht die Lösung...

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple