WebWizard   19.5.2022 21:27    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Games steigern Umsatz am SmartphoneWegweiser...
Social Media erst ab 13?
Entzug mit Tiktok
Offenere Podcast-User
Gesundheitsapps unbeliebt
Kinder stärker vor dem BildschirmWegweiser...
Interaktive Kriegs-Karte
Ältere ignorieren Gesundheits-Apps
Junge fotografieren immer mehrWegweiser...
Multiplayer am Handy
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Technik für Remote-Gäste


 
WebWizard Mobile
Software  09.03.2022

Ältere ignorieren Gesundheits-Apps

Smartphones können in Verbindung mit Gesundheits-Apps vor allem älteren Menschen helfen, Krankheiten zu vermeiden. Genutzt werden sie jedoch nur selten.

In den USA beispielsweise verzichten 56 Prozent der Älteren darauf, obwohl sie es am ehesten nötig hätten, klagt Pearl Lee von der University of Michigan. Die Apps überwachen viele gesundheitlich relevante Werte - vom Kalorienverbrauch über Bewegung bis hin zu Blutdruck und Blutzucker, um Benutzern zu helfen, chronische Erkrankungen zu lindern oder bestimmte Gesundheitsziele zu erreichen.

Eine Telefonumfrage unter mehr als 2.100 Amerikanern zwischen 50 und 80 Jahren zeigt: Nur 44 Prozent verwenden Gesundheits-Apps oder haben diese genutzt. Gerade gesundheitlich Angeschlagene und Menschen mit geringem Bildungsniveau verzichten am häufigsten auf diese Hilfe. Menschen mit einem Jahreseinkommen von mehr als 100.000 Dollar nutzen derartige Apps dreimal häufiger als jene, die weniger als 30.000 Dollar verdienen. Hochschulabsolventen vertrauen derartigen Apps doppelt so häufig wie Menschen ohne Hochschulreife.

28 Prozent der Befragten haben angegeben, derzeit mindestens eine Gesundheits-App zu verwenden. Ein Drittel nutzt eine App zur Verfolgung der körperlichen Aktivität, während deutlich weniger Menschen Apps verwenden, um Gewicht, Ernährung oder Blutdruck im Auge zu behalten, zu meditieren oder psychische Gesundheit und Stress zu bewältigen. Ein Viertel der aktuellen Nutzer hat angegeben, mehr Informationen aus ihren Apps an Ärzte übermittelt zu haben.

Unter den Befragten mit Diabetes geben nur 28 Prozent an, eine App zu verwenden, um ihren Blutzuckerspiegel aufzuzeichnen, während 14 Prozent auf diese Art die Einnahme ihrer Medikamente protokollieren. Elf Prozent der Befragten mit Diabetes-2 sagen, dass sie Zuckersensoren nutzen, die auf dem Oberarm befestigt und per Smartphone ausgelesen werden, sodass sie stets über ihren Blutzuckerspiegel informiert sind.

'Ärzte sollten überlegen, ob sie mit ihren Patienten nicht über die Verwendung von Gesundheitsapps sprechen sollten', schlägt Preeti Malani vor, Facharzt für Infektionskrankheiten und Geriatrie an der University of Michigan. Das könne die Nutzungsrate verbessern, denn ein Drittel aller Befragten hatte gesagt, dass sie nie darüber nachgedacht haben, solche Apps zu verwenden.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Gesundheit #Smartphones #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Gesundheitsapps unbeliebt
Gut jeder dritte Deutsche (37 Prozent) nutzt Gesundheits-Apps (DiGA) täglich, doch von ihrer Wirksamkeit ...

Kognitiver Abbau im Alter
Laut einer neuen Studie des University College London hat sich kognitive Abbau bei älteren Personen ab 6...

Arme zahlen für Gratis-Internet
Facebooks Plan, in Entwicklungsländern wie Indonesien, den Philippinen und Pakistan mit lokalen Mobilfunk...

Fitness-Apps machen Umsatz
Bis 2030 könnte der weltweite Umsatz mit Fitness-Apps laut dem Researcher Allied Market Research von heu...

Gehirn altert mit Blutdruck
Hoher Blutdruck macht krank und lässt das Gehirn schneller altern - und das früher und ab einem niedriger...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Software | Archiv

 
 

 


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021

Aktuell aus den Magazinen:
 Doppelter Jackpot Wieder Jackpot in zwei Rängen
 Moskwitsch statt Lada/Renault Renault zieht sich aus Russland komplett zurück
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple