WebWizard   15.6.2024 14:01    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Google dreht weiter in Richtung Mobile
Besser Konsumenten fördern statt Provider
Speechelo mit mehr KI-Stimmen
KI für Redaktionen
Cookie-Banner nerven nur noch
Gesunde Infografiken
mehr...








Porsche Solitude Revival


Aktuelle Highlights

SEO ohne Links


 
WebWizard Webmaster
Content  22.09.2022 (Archiv)

Youtube Creator Music zur Youtube Audio Library

Bisher hatte Youtube sehr viel wenig professionelle Musik für die Ersteller von Videos bereit gehalten, um rechtlich einwandfreie Werke in der Plattform zu ermöglichen. Nun folgen kleinere Labels.

YouTube arbeitet an einem neuen Programm zur Aufbesserung der Verdienstmöglichkeiten von Content-Produzenten, die in ihren Videos lizenzpflichtige Musik verwenden wollen. Diese mussten in ihren Beiträgen oft auf gebührenfreie Stücke zurückgreifen, um hohe Lizenzkosten zu vermeiden. Mit 'Creator Music', das kürzlich auf dem hauseigenen Event 'Made on YouTube' angekündigt worden ist, können Creators künftig aus 'mehreren hunderttausend Songs' wählen, um ihre Clips kostengünstig aufzupeppen.

'Musik ist ein essenzieller Bestandteil von YouTube. Im Laufe der Jahre haben wir erlebt, wie Creators klassischen Songs neues Leben eingehaucht oder einen lokalen Hit auf die globale Bühne gehoben haben', erklärt Amjad Hanif, Vice President of Creator Products bei YouTube. Die Komplexität der Lizenzvergabe habe aber gerade bei längeren Beiträgen mit lizenzpflichtigen Songs oft dazu geführt, dass den Content-Erzeugern aufgrund der hohen Lizenzkosten am Ende kein Geld übrig geblieben ist. 'Deshalb wollen wir unsere Plattform als Brücke zwischen der Musikindustrie und den Creators einsetzen, um die Verdienstmöglichkeiten deutlich zu verbessern', betont der Experte.

Genau dafür habe man Creator Music ins Leben gerufen. 'Damit ermöglichen wir unseren Produzenten einen leichten Zugang zu einem beständig wachsenden Katalog aus Musik, die sie in ihren langen Videos verwenden können. Sie können nun günstig hochqualitative Musiklizenzen erwerben und gleichzeitig ihr volles Gewinnpotenzial ausschöpfen. Ihr Umsatz bleibt dann so hoch, als ob sie keine Musik in ihren Videos eingesetzt hätten', fasst Hanif zusammen.

Zum jetzigen Zeitpunkt befindet sich Creator Music noch im Beta-Stadium und wird lediglich in den USA angeboten. Weitere Länder sollen 2023 folgen. Wie das US-Branchenblatt 'Billboard' berichtet, hat die Google-Tochter bereits Lizenzvereinbarungen mit mehr als 50 Labels, Publishern und anderen Vertriebspartnern abgeschlossen. Große Namen aus den Reihen der Major Labels finden sich darin allerdings noch nicht. Insgesamt sollen eigenen Angaben zufolge aber bereits 'mehrere hunderttausend Songs' im Rahmen des neuen Programms abrufbar sein.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Youtube #Musik #Creator #Content #Rechte #Lizenzen



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Private Radiosender mit Youtube Music
YouTube Music hat mit dem 'Radio Builder' ein neues Feature eingeführt, womit Nutzer ihre ganz persönlich...

Youtube baut mächtig aus
Google setzt gleich mehrere Karten auf seinen Videodienst. War früher ein Google+ als Allzweckwerkzeug im...

Youtube zahlt mehr für Musik
Google-Tochter YouTube hat zwischen Juli 2021 und Juni 2022 mehr als sechs Mrd. Dollar (rund 6,01 Mrd. Eu...

Audio aus dem Web erfolgreich
Musik-Streaming bleibt der Spitzenreiter unter allen Online-Audio-Angeboten. 27,3 Prozent streamen Musik ...

Aufnahmen für Webinare oder Podcasts machen
Wer professionelle Aufnahmen in Form von Video oder Audio 'remote' braucht und dabei mehr als nur eine Zo...

Musik zwischen Streaming-Plattformen austauschen
Das Synchronisieren oder Übertragen von Songs, Playlists und Inhalten zwischen verschiedenen Streaming-An...

Tiktok im Marketing wichtiger
Die China-basierte Social-Media-Plattform TikTok ist weiterhin auf dem Höhenflug und bleibt für Werbetre...

50 Mio. bei Youtube Premium
Die Streaming-Dienste YouTube Music und YouTube Premium haben jetzt mehr als 50 Mio. Nutzer, schreibt Mus...

Shorts nach Reels und Tiktok
Tiktok erreicht junge Menschen mit kurzen Videos im Hochformat - und das immer stärker. Facebook hat sich...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Content | Archiv

 
 

 


Jeep Wagoneer Elektro-SUV


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS

Aktuell aus den Magazinen:
 AK: Amazon Prime Kosten zurückholen Preiserhöhung war nicht legal
 Lancia Ypsilon startet auch wieder im Oldtimer-Bereich aktiv
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple