WebWizard   24.4.2024 18:08    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Vorurteile und die KI
Supercomputer in Modulen
Kein Aprilscherz: Mobile- und Internettarife steigen
Smarte GesundheitWegweiser...
Übersehene Gefahr im UnternehmenWegweiser...
Intelligenz für den FlirtWegweiser...
Blinde sehen mit KI
Werbung 2024 in Prime VideoWegweiser...
Gratis: PDF editieren und ausfüllen
mehr...








UGC-Video-Werbung im Trend


Aktuelle Highlights

Medien mit KI


 
WebWizard News-Links
Computer  27.03.2023 (Archiv)

ChatGPT im Job

Fast 70 Prozent der Menschen, die ChatGPT bei der Arbeit verwenden, haben ihren Chefs nichts davon erzählt, wie eine Umfrage der Networking-App 'Fishbowl' zeigt.

ChatGPT nutzt Künstliche Intelligenz (KI), um menschliche Sprache zu verstehen und eine der menschlichen Sprache ähnelnde Antwort zu erzeugen. Nutzen lässt sich das Programm, das OpenAI entwickelt hat, beispielsweise als Formulierungshilfe.

Insgesamt arbeiten 43 Prozent der Berufstätigen in den USA mit KI-Tools wie ChatGPT, um sich ihre Arbeit zu erleichtern. ChatGPT kann beim Schreiben von E-Mails, dem Planen von Besprechungen und dem Analysieren von Daten helfen. Allerdings gibt es Bedenken, dass so Fehlinformationen verbreitet werden und es vermehrt zu Plagiaten kommt.

Neben ChatGPT sind in letzter Zeit auch andere KI-Tools auf den Markt gekommen, von der überarbeiteten Bing-Suchmaschine von Microsoft bis hin zu Googles Chatbot 'Bard', der gerade in den USA und Großbritannien eingeführt worden ist (pressetext berichtete). Die Umfrage wurde Ende Januar durchgeführt und umfasst Antworten von über 11.700 Nutzern der Fishbowl-App in Unternehmen wie Amazon, Google, IBM, JPMorgan, Meta und Twitter.

'Ich benutze ChatGPT, um Marketing-Texte, Immobilienangebote und Social-Media-Inhalte zu schreiben, Bildungsthemen für mein Team zu erstellen und für viele andere Dinge', sagt ein Makler der Plattform Business Insider und fügt hinzu: 'Ich nehme das, was die KI mir gibt, und mache kleine Optimierungen, um es zu meinem eigenen zu machen.'

Als Tricia LaRue, eine in Missouri ansässige Marketing-Expertin, von ChatGPT zum ersten Mal eine Pressemitteilung für ein Unternehmen schreiben ließ, mit dem sie zusammenarbeitete, war sie vom Ergebnis 'völlig überwältigt', wie sie in einem TikTok-Video berichtet. 'Es war eine wirklich hochwertige Pressemitteilung, die nach 15 Sekunden fertig war.

Doch es gibt auch nachdenkliche Stimmen. 'Ich sehe ChatGPT wie den Ring der Macht aus 'Der Herr der Ringe'. Es ist unglaublich mächtig und nützlich, aber wenn es Ihre einzige Quelle der Kreativität wird, sind Sie am Ende', sagt David Litwin, CEO von Pure Fusion Media, ein Unternehmen in Phoenix, Arizona, das Designs für Verpackungen entwirft.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#AI #KI #Job #Arbeit #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Luftqualität und Kreativität
Schlechte Luft in Büros beeinträchtigt nicht nur die Gesundheit der dort Arbeitenden, sie reduziert auch ...

Berater mit ChatGPT erfolgreicher
Berater, die die auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierende Recherche- und Texterstellungs-Software Chat...

80% für AI im Marketing
AI-Tools gewinnen im digitalen Marketing an Bedeutung, wobei ihre Kapazität in Hinblick auf Qualität und ...

KI und Analytik
79 Prozent der Unternehmensstrategen halten Technologien wie Analytik, künstliche Intelligenz (KI) und Au...

Bard: Google AI ist da!
Nun ist auch hierzulande der ChatGPT-Mitbewerber von Google gestartet. 'Bard' kann nun 40 Sprachen sprech...

ChatGPT besteht Prüfungen
ChatGPT hat eine Prüfung der Radiological Society of North America bestanden. 'Die Verwendung großer Spra...

Buchhaltung per KI
Der jüngst KI-Chatbot 'GPT-4' von OpenAI soll künftig auch die Buchhaltung von Unternehmen übernehmen. Er...

KI-Texte in Firmen
Künstliche Intelligenz (KI) zur Textgenerierung wie ChatGPT könnte bald in viele deutsche Unternehmen Ein...

Snapchat: ChatGPT wird sanfter
Instant-Messaging-Dienst Snapchat hat schnell auf Kritik der 'Washington Post' bezüglich der Nutzung von ...

Kann die KI 2023 'mainstream' werden?
Mit ChatGPT 3 und jetzt GPT4 gelangen Schlagzeilen und so mancher Benutzer ist auf den Zug aufgestiegen. ...

Chat-KI-Suchmaschine jetzt schon testen
Interaktiv mit der Suchmaschine 'reden' und das Ergebnis in natürlicher Sprache erhalten, soll die Zukunf...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Computer | Archiv

 
 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich
 Aprilscherze im Web 2024 kann lustig werden!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple