WebWizard   20.5.2024 18:14    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Social Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Echt und virtuell: Jugendliche treffen sichWegweiser...
Eine Woche ohne Social MediaWegweiser...
Propaganda aus Tiktok
Machos durch Social Media
Tiktok soll verkauft werden
Twitter-X und die Wissenschaft
Profit mit Fake News
Politisch zynisch
Facebook, Instagram und Threads sind down
Schlechte Ernährung mit Social Media
mehr...








Anleitung: Ladesäulen in Wien


Aktuelle Highlights

KI Sprache: Stimmen


 
WebWizard Social Web
Zahlen & Daten  20.09.2023 (Archiv)

User bereuen Spontankäufe

48 Prozent aller Nutzer von sozialen Medien haben schon mal spontan ein Produkt gekauft, das dort von Influencern angepriesen wurde. 68 Prozent dieser Impulskäufer bereute mindestens einen dieser Käufe.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Befragung, die der Finanzdienstleisters Bankrate Mitte August unter 3607 erwachsenen US-Amerikanern durchgeführt hat. 'Denken Sie daran, dass das, was Sie in den sozialen Medien sehen, nicht immer realistisch ist', warnt daher Bankrate-Analyst Ted Rossman. 'Das bezieht sich auf die Posts ihrer Freunde und trifft vielleicht noch mehr auf Influencer zu.'

Einkaufen in den sozialen Medien ist zum Renner geworden. In den letzten zwölf Monaten haben Erwachsene in den USA 71 Mrd. Dollar für Impulskäufe ausgegeben - basierend auf dem, was sie in sozialen Medien gesehen haben, so die Umfrage. Das ist mehr als das Bruttoinlandsprodukt von Ländern wie Slowenien, Ghana oder Jordanien. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Produkte äußerst geschickt und verlockend dargestellt werden. US-Amerikaner, die in den sozialen Medien einkaufen, gaben im vergangenen Jahr dafür durchschnittlich 754 Dollar aus. Männliche Impulskäufer investierten im Schnitt 999 Dollar und damit fast doppelt so viel wie Frauen, die auf 518 Dollar kamen.

Um übereilte Käufe zu vermeiden und die Schuldenfalle zu umgehen, empfiehlt Rossman die 24-Stunden-Regel: Wer sich für ein Produkt begeistert, das er in den sozialen Medien gesehen hat, sollte 24 Stunden warten und es erst dann kaufen - oder darauf verzichten, weil er eingesehen hat, dass er es nicht braucht. Bei größeren Anschaffungen sollte man sogar eine Woche oder noch länger warten.

Der Drang, impulsiv Geld auszugeben, befällt jüngere Generationen stärker als ältere. Bei Gen Z (18 bis 26 Jahre) und Millennials (27 bis 42 Jahre) sind es 60 beziehungsweise 61 Prozent. Die Generation X (43 bis 58 Jahre) ist mit 42 Prozent betroffen, Babyboomer (59 bis 77 Jahre) nur noch mit 34 Prozent. Der Anteil derjenigen, die mindestens einen Kauf bereuen, liegt relativ einheitlich bei 55 bis 62 Prozent.

ampnet/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#eCommerce #Social Commerce #Social Media #Studie #Einkauf



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Video für Amazon produzieren?
Amazon als Plattform im eCommerce kann wichtig für Händler im Internet sein. Doch die Anforderungen werde...

Social Commerce bei Tiktok
Händler, die FBT nutzen möchten, übergeben einen Teil ihrer Waren direkt an TikTok. Sie können dabei selb...

Twitter wird X
Elon Musk will sein Social Network umbenennen, das neue Logo 'X' ist bereits sichtbar und auch der Name s...

eCommerce in TikTok
Laut einer E-Commerce-Umfrage des Datenanalyse- und Beratungsunternehmens GlobalData rangiert TikTok mit ...

Eine Plattform für alles?
Die überwiegende Mehrheit der Verbraucher weltweit (86 Prozent) wünscht sich eine All-in-one-Plattform fü...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Zahlen & Daten | Archiv

 
 

 


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage

Aktuell aus den Magazinen:
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you
 7 Mio-Jackpot Sechsfachjackpot im Lotto 6 aus 45
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple