WebWizard   1.3.2024 13:13    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Social Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Schlechte Ernährung mit Social Media
Bilder sind wirksamerWegweiser...
Korrekturen zu Fake-News
Finfluencer-Boom
Likes und PsychoproblemeWegweiser...
Hass gegen Sportler
Extremes Social Media
Misstrauisch durch Influencer
Interpretation der Bedrohung
KI und Social
mehr...








R5 Elektroauto


Aktuelle Highlights

Zulassungsschein am Handy


 
WebWizard Social Web
Aktuell  17.01.2024

Interpretation der Bedrohung

Geäußerte Drohungen junger Menschen im Social Web sind oft nicht ernst gemeint und werden fehlinterpretiert.

Die wahren Intentionen soll die App 'InterpretMe' der Forschungsinitiative SAFELab der Annenberg School for Communication and Journalism an der University of Southern California und der School of Social Practice and Policy an der University of Pennsylvania verraten. Das webbasierte Tool bringt Erwachsenen bei, sich Social-Media-Beiträge genauer anzusehen. Es steht derzeit Pädagogen, Strafverfolgungsbehörden und der Presse offen.

'Das sind die Menschen, die regelmäßig mit jungen Menschen in Kontakt kommen und Einfluss auf deren Leben haben. Viele von ihnen verfügen jedoch nicht über den kulturellen Kontext, um zu verstehen, wie junge Menschen online miteinander reden', sagt Siva Mathiyazhagan, stellvertretender Direktor für Strategien und Wirkung bei SAFELab.

Die Forscher haben sich regelmäßig mit Jugendlichen im Brownsville Community Justice Center getroffen. Das ist ein Gemeindezentrum zur Reduzierung von Kriminalität und Inhaftierung in New York. Sie baten sie um Hilfe bei der Interpretation und Kommentierung von Postings von Menschen ihres Alters. 'Die jungen Leute dort verstehen, wie Emojis, Slang und hyperlokale Wörter online verwendet werden. Das war der Schlüssel zum Aufbau der Plattform', so Mathiyazhagan.

Das SAFELab-Team nutzt dieses Pseudowörterbuch, um Online-Social-Media-Schulungen für Erwachsene zu erstellen. Während dieser werden Benutzer in ein fiktives Szenario versetzt, in dem sie auf vermeintlich gefährliche Social-Media-Beiträge stoßen, beispielsweise auf einen Schüler, der depressiv oder gewalttätig zu sein scheint. Sie müssen dann entscheiden, wie sie reagieren sollen. SAFELab testete die Schulung in Phase 1 mit 60 Lehrern, 50 Journalisten und 30 Polizeibeamten. Nach dem Hochladen eines Beitrags hatten sie fünf Aufgaben.

Sie wurden aufgefordert, mehr über den Autor des Beitrags zu erfahren, indem sie sich dessen Social-Media-Engagement, Interessen und andere Aktivitäten ansehen. Sie sollten sich zudem vorstellen, der Verfasser wäre ein Familienmitglied und sollten auf dieser Basis über den Beitrag nachdenken. Außerdem sollten die 'sozialen Umstände, den kulturellen Hintergrund und die sprachlichen Ausdrücke' hinter dem Beitrag berücksichtigen und dann prüfen, ob der Beitrag unter Umständen mit psychischen Problemen erstellt wurde und ob er durch Massenmedieninhalte wie Liedtexte oder Filme beeinflusst wurde. Zuletzt sollten sie ihre endgültige Interpretation des Beitrags mitteilen und entscheiden, ob er Schaden anrichten könnte.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Sprache #Jugend



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Snapchat: ChatGPT wird sanfter
Instant-Messaging-Dienst Snapchat hat schnell auf Kritik der 'Washington Post' bezüglich der Nutzung von ...

Unzufrieden durch Social Media
Mädchen und Jungen sind je Alter anfälliger für die negativen Auswirkungen sozialer Medien, so eine Studi...

Jugendschutz per KI
Welche Kinder Hilfe brauchen, läßt sich automatisiert mit künstlicher Intelligenz effizient feststellen. ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?


Schräge Lotto-Strategie


Munter am Steuer


Q8 Facelift

Aktuell aus den Magazinen:
 Schaltjahr! Der Februar hat 29 Tage.
 ID 7 Tourer der e-Kombi von VW
 Mini Elektroauto Cooper E kommt
 6 Mio am Sonntag Fünffachjackpot in Österreich
 Events bleiben digital online und hybrid im Trend

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple